Direkt zum Inhalt

Gestüt Eulenthal
Eulenthal Stud
Untereulenthal 2
85290 Unterpindhart

info@eulenthal-stud.de

Telefon       
+49(0)8452 - 7367974

Klaus Buchberger
mobil   
+49(0)170 - 2289244

Assistentin Pferde & Hof
Mila
mobil
+49(0)179 1076073
 

Die Rasse

31. 01. 2011

Das Arabische Vollblut gilt als die älteste Pferderasse der Welt. Die Entstehung der Rasse geht in ihrem Ursprung auf Hauspferderassen zurück, die sich bis in das dritte Jahrtausend v. Chr. verfolgen lassen. Seit etwa 1300 Jahren wird es im Bereich der Arabischen Halbinsel nach Methode der Reinzucht bewahrt.
Bei einer so langen Vorgeschichte ist es nur allzu verständlich, dass seine Entstehungsgeschichte durch Mystik und diverse Sagen umwoben ist. Der Arabische Vollblüter ist der Inbegriff für Adel und Schönheit, Ausdauer, Härte und Fruchtbarkeit. Diese Eigenschaften haben zu einer weltweiten Verbreitung des Arabers geführt. Nahezu alle heutigen Pferderassen sind in der Vergangenheit und Gegenwart durch das Arabische Vollblut veredelt worden. Auch das Englische Vollblut geht in erster Linie auf Arabische Vollbluthengste zurück. Die heutigen Unterschiede im Exterieur lassen sich durch unterschiedliche Selektion erklären.
Äußerlich ist der Vollblutaraber schon aus der Ferne durch seine elegante Erscheinung und die Harmonie der Proportionen zu erkennen. Leichtfüssige, schwingende Bewegungen mit erhaben getragenem Schweif sind ein typisches Erkennungsmerkmal. Aus der Nähe beeindrucken ein hübscher Kopf mit konkavem bis geradem Profil, eine breite Stirn mit großen ausdrucksvollen Augen und lebhaftweite Nüstern.
Der uns manchmal etwas eitel erscheinende, hochgetragene Kopf hat im Zusammenhang mit den weiten, oft lebhaft schnaubenden Nüstern zu dem Beinamen "Trinker der Lüfte" geführt. Eine menschliche Erklärung für die Tatsache, dass es über Jahrhunderte in den Wüsten überlebenswichtig war, Feinde schon auf große Entfernung zu erkennen.
 
[aus: Rasseportrait Vollblutaraber]